Europe  +49 6227 69 82 40    Other Regions:  +1 (857) 756-2566
  info@tis.biz

Die Oettinger Davidoff Erfolgsgeschichte mit TIS

„Mit der TIS-Plattform harmonisieren wir langfristig die Organisation unseres Zahlungsverkehrs. Wir gehen damit weg von mehreren lokalen, hin zu einer globalen Lösung für Zahlungsvorgänge aus SAP S/4HANA heraus.“ - Oliver Lindemann, VP Group Treasury & GM Pension Fund, Oettinger Davidoff.

Zentralisierung dort, wo es Sinn macht.

Das Group Treasury der Oettinger Davidoff AG mit Sitz in Basel verantwortet zum einen alle konzernweiten Finanzierungen, gibt Avale (Garantien) zentral aus und organisiert als Financial Shared Service Center das komplette Cash Management inklusive Bankadministration für die Schweizer sowie einige deutsche Tochtergesellschaften. Es gibt zwar kein Payment Center und Cash Pool, jedoch wird ein monatliches Intercompany Netting durchgeführt.

Seit Ende 2016 trifft der Konzern Vorbereitungen, seine bisherige ERP-Landschaft grundlegend zu konsolidieren. Das langjährig eingesetzte SAP-System sowie weitere lokale ERP-Lösungen werden dabei durch SAP S/4HANA abgelöst – ein ERP-Neustart auf der grünen Wiese, den Oettinger Davidoff zum Anlass nimmt, auch seinen Zahlungsverkehr zu zentralisieren und zusätzlich zu den Konten des Shared Service Center weitere Accounts von einheitlicher Stelle aus zu verwalten. Als Plattform dafür kommt seit Frühjahr 2017 die SAP-integrierte TIS-Lösung mit dem Bank Account Manager, Bank Statement Manager und Bank Transaction Manager zum Einsatz.

Den Zahlungsverkehr in einem international tätigen Unternehmen zu zentralisieren hat zahlreiche Vorteile hinsichtlich Cashflow Transparenz und Effizienz bei Zahlungsvorgängen. Das zentrale Treasury bündelt über die TIS-Plattform seit Frühjahr 2017 den Zahlungsverkehr seiner wichtigsten Konten und realisiert damit bereits einen Durchgriff auf die Liquidität von knapp 85 Prozent.


„Mit der TIS-Plattform harmonisieren wir langfristig die Organisation unseres Zahlungsverkehrs. Wir gehen damit weg von mehreren lokalen, hin zu einer globalen Lösung für Zahlungsvorgänge aus SAP S/4HANA heraus. Durch hinzugewonnene Transparenz sind wir zudem in der Lage, bessere Entscheidungen zu treffen.”

Oliver Lindemann, VP Group Treasury & GM Pension Fund bei Oettinger Davidoff.

Herausforderungen

  • Erlangung eines besseren Überblicks über einen Großteil der Liquidität im Konzern
  • Standardisierung von Zahlungsverkehrsprozessen im Einklang mit der Neuordnung der ERP-Landschaft und Migration auf SAP S/4HANA
  • Auswahl der wesentlichen internationalen Zahlungsvorgänge, die künftig zu zentralisieren sind

Projektziele 

  • Etablieren eines Straight-Through-Processing der wesentlichen Zahlungsverkehrsströme aus dem ERP heraus
  • Bessere Übersicht über tägliche Cashflows in einer einheitlichen Plattform
  • Mehr Effizienz bei der Arbeit mit SAP durch automatisiertes Einsammeln von Kontoauszügen

Laden Sie diese Erfolgsgeschichte herunter.

PDF herunterladen

Die Erfolgsgeschichte von Swiss International Airlines

73 Reiseziele in 39 Ländern. Die effiziente Verwaltung von weltweiten Bankkonten bei Swiss International Airlines.

Payment Factory

Hunderte Konten. Eine Lösung: Die TIS Payment Factory.

Die TIS Payment Factory zentralisiert sämtliche Zahlungsströme und wickelt sie automatisch ab.

Events & Konferenzen

Treffen Sie unsere Experten vor Ort

Schauen Sie sich die kommenden Veranstaltungen und Konferenzen an.

Webinare

Best Practices im Zahlungsverkehr.

Erfahren Sie in unseren Webinaren, wie Sie Ihre Zahlungsprozesse und Ihre Kosten optimieren können.

Vereinbaren Sie jetzt einen Demo Termin

Unsere Experten zeigen Ihnen gerne wie die TIS Zahlungsplattform funktioniert.